• marv

HMI Design anders denken

Aktualisiert: 4. Sept. 2021

Im Alltag sprechen wir von Designer-Klamotten oder Designer-Möbeln und

meinen damit Produkte mit einer besonderen Optik. Design ist, was cool

aussieht: Style, Layout, Farben, Look & Feel.


Wer Design aber so begreift, hat Design nicht verstanden, denn Design ist weitaus mehr.


Gutes Design schafft echten Mehrwert für Kunden und Nutzer. Es macht verständlich, erleichtert die Arbeit, spart Zeit und hilft sogar, Fehler und Unfälle zu vermeiden.


Und genau dieses Verständnis von „Design“ ist entscheidend: Es ist die Grundlage, um sinnvoll über Design zu sprechen und um gutes Design zu gestalten. Machen Sie unmissverständlich klar, dass Sie das Interface Ihrer nächsten Maschine nicht nur schöner, sondern vor allem besser machen wollen.


Das Design muss dem Nutzer einen echten Nutzen bringen, Menschen sind Augentiere und somit darf das HMI Bild selbst niemals vollgepackt werden mit Zahlen und bunten Farben. Denn wenn Sie eines nicht wollen, ist das der Benutzer Angst bekommt oder sofort überfordert wird, wenn er auf das Display sieht.


Viele HMI-Oberflächen sind möglichst vollgepackt mit Zahlen, Daten, Fakten, was zur Analyse der Maschinenstraße oder Wasserwerkes auch durchaus aufschlussreich ist, allerdings sind es die Anlagenführer, die die Maschine steuern und diese müssen jederzeit in der Lage sein, mit Ruhe und Verstand die Anlage zu fahren.


Steve Jobs hat es auf den Punkt gebracht:

„Design is not just what it looks like and feels like. Design is how it works.“


Somit ist Design also Optik + Funktion. Oder noch besser: Funktion + Optik.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen